Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Werkzeuge für ein familienfreundliches Kreuztal

Familienbericht für den Kreis Siegen-Wittgen­stein 2007

Familienbericht für den Kreis Siegen-Wittgenstein 2007 Weniger Familien als im Landesdurchschnitt von Armut betroffen - kaum eine Familie will aus Siegen-Wittgenstein wegziehen

„Familien mit Kindern fühlen sich in Siegen-Wittgenstein offenbar sehr wohl. Kaum eine Familie denkt daran, um- oder wegzuziehen. Und wenn, dann nur wegen einer neuen Arbeitsstelle oder um in eine größere Wohnung zu ziehen“. Dieses Fazit zog Landrat Paul Breuer bei der Vorstellung des Familienberichtes für den Kreis Siegen-Wittgenstein 2007. „Diese positive Selbsteinschätzung ist für uns aber kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Im Gegenteil: Auf Basis der Informationen, die der Familienbericht liefert, werden wir jetzt die Ärmel hochkrempeln und anpacken“, so Breuer weiter.

Der Familienbericht 2007 basiert auf einer Familienbefragung, die das Zentrum für interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung (ZEFIR) der Ruhruniversität Bochum im Auftrag des Kreises Siegen-Wittgenstein durchgeführt hat. Im November 2006 wurden 4000 Familien in Siegen-Wittgenstein angeschrieben und gebeten, anonym zu ihrer Wohn- und Lebenssituation Auskunft zu geben. Mit einer Rücklaufquote von fast 45% war die Resonanz auf diese Befragung außerordentlich hoch: Noch nie hatten sich in NRW so viele Familien an einer Befragung dieser Art beteiligt.